news

(32) Falklandinseln - Südgeorgien - Antarktis Reise

Um die Schönheit der Bilder zu beschreiben welche uns heute Morgen erreichten fehlen uns die Worte.

Überwältigende Einblicke in das Leben auf dem 6. Kontinent bieten uns unsere Kunden Jörg & Caroline von http://intertourist.de/.

Weiterlesen ...

(31) Einweihung Seilbahn nach Kuélap im Januar 2017

März 2017: Seilbahn nach Kuélap wurde im Januar 2017 eingeweiht

Weiterlesen ...
Alle News

reisesuche

Reiseziele

Reisearten

Amazonas Brasilien Kanu

Wichtige Informationen für Ihre Brasilien Reise

 

Auto fahren / Mietwagen Brasilien

Alle Besucher, die bei ihrer Brasilien Reise ein Auto mieten möchten, benötigen bei einer Aufenthaltsdauer unter 180 Tage lediglich einen gültigen Führerschein des Heimatlandes (Schweiz, Österreich, Deutschland).
Wichtig ist zu bedenken, dass der Fahrer neben der Fahrerlaubnis aus dem Herkunftsland einen gültigen Reisepass mit sich führen muss.
Für längere Aufenthalte in Brasilien wird eine brasilianische Fahrerlaubnis benötigt, welche der jeweiligen ausländischen Fahrerlaubnis entspricht.
Bei einer Rundreise mit dem Mietwagen in Brasilien gilt zu bedenken, dass sich jeder Reisende, der in Brasilien selbst ein Fahrzeug führt, an die brasilianische Straßenverkehrsordnung halten muss.
Darüber hinaus ist noch wichtig zu beachten, dass seit Anfang 2008 für Fahrzeugführer das absolute Alkoholverbot gilt und dass es in Brasilien, wie auch in fast allen anderen Ländern, eine Anschnallpflicht gibt.

Ein- und Ausreisebestimmungen Brasilien

Am 01.10.2012 wurde ein Abkommen zwischen der EU und Brasilien geschlossen, welches deutschen Staatsangehörigen erlaubt für touristische oder geschäftliche Zwecke nach Brasilien ein oder durch Brasilien durchzureisen. Der Aufenthalt im Land darf während der Brasilien Reise höchstens drei Monate während eines Sechs Monats Zeitraums betragen.
Ist der Aufenthalt von über 90 Tagen in Brasilien geplant, sollte auf jeden Fall im Heimatland bei der zuständigen brasilianischen Auslandsvertretung ein Visum beantragt werden. Die nachträgliche Erteilung eines Visums in Brasilien ist nicht möglich.
Bei Einreise nach Brasilien muss der Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Feste - Karneval in Brasilien

Das wohl wichtigste und bekannteste Fest ist für einige Regionen des Landes der Karneval in Brasilien. Der Karneval in Brasilien findet fast immer im Februar statt und so ist dieser Monat ein Inbegriff aller Feste im Land. Die Brasilianer drücken in diesem Monat, unter Masken und Kostümen versteckt, ihre freudige, kreative und musikalische Art aus. Das Datum des Karnevals kann variieren, da es laut römisch-katholischen Kalender 40 Tage vor Ostern stattfindet.
Die Hauptfeierlichkeiten dauern mehr als eine Woche an, wenn man die vorgehenden Feste nicht mit rechnet, welche praktisch den ganzen Sommer durch gehen. Der Inhalt aller Feste in den unterschiedlichen Regionen des Landes ist identisch, aber alle Feste haben an jedem Ort ihre eigenen Charakteristiken.
Dies gibt nur einen kleinen Kurzüberblick über den Karneval in Brasilien. Sehr gerne senden wir Ihnen auch Informationen zu den Festivitäten in den einzelnen Orten zu.
Sollten Sie Ihre Brasilien Reise in der Zeit des Karnevals planen, empfehlen wir eine frühzeitige Buchung aller Leistungen, da dies absolute Hochsaison ist und vieles frühzeitig ausgebucht ist.

Fotografieren und Filmen

Vor dem Fotografieren bzw. Filmen vor allem in ländlichen Gebieten und besonders der indigenen Bevölkerung, sollte man sich der Zustimmung der abzubildenden Personen versichern. Bitte respektieren Sie auch, wenn die Fotografie aus religiösen oder anderen Gründen abgelehnt wird.

Geld/Zahlungsmittel Brasilien

Die Währung in Brasilien ist seit 1994 der Real (R$). Die Untereinheit hiervon ist der Centavo (100 Centavos = 1 Real). Wir empfehlen auf Ihrer Brasilien Reise immer auch kleine Scheine dabei zu haben, vor allem in den ländlichen Gebieten werden diese lieber angenommen und genug Wechselgeld für die großen Scheine ist nicht immer vorhanden.

Die gängigen internationalen Kreditkarten werden landesweit akzeptiert. Bargeld erhalten Sie während Ihrer Brasilien Reise mit der EC (Maestro)- oder Kreditkarte in allen größeren Städten an den entsprechend markierten Geldautomaten (die Gebühren der deutschen Banken variieren hier je nach Kreditinstitut). Es ist nicht ratsam Reiseschecks mit zu nehmen, diese sind zwar versichert, werden aber in kleinen Orten mitunter nicht eingewechselt und die aufgeschlagene Gebühr beträgt bis zu 4%.

Impfungen Brasilien

Wer bei seiner Brasilien Rundreise aus Deutschland kommt, muss keine Pflichtimpfungen vorweisen. Es wird empfohlen die Standardimpfungen zu überprüfen und zu vervollständigen. Hierzu gehören die Impfungen gehen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderem Risiko auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus.

Wer von anderen, Gelbfieber gefährdeten Ländern, nach Brasilien einreist (BSP. Bolivien) muss zwingend einen Nachweis über die erfolgte Gelbfieberimpfung mit sich führen. Welche Länder hierzu gehören, wird auf der Seite des Auswärtigen Amts veröffentlicht.

Die Gelbfieberimpfung wird dann dringend empfohlen, wenn Sie während Ihrer Brasilien Reise in ein Gebiet kommen, in welchem Gelbfieber vorkommt.
Hierzu gehören: Acre, Amapá, Amazonas, Distrito Federal (einschließlich der Hauptstadt Brasilia), Goiás, Maranhão, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul, Minas Gerais, Pará, Rondônia, Roraima, und Tocantins.
Darüber hinaus wird sie für bestimmte Gebiete in folgenden Staaten empfohlen: Bahia, Paraná, Piauí, Rio Grande do Sul, Santa Catarina, und São Paulo. Die Impfung wird auch für den Besuch der Iguaçu-Wasserfälle empfohlen.

Eine Gelbfieberimpfung ist nicht erforderlich, wenn lediglich die Küstenstädte Rio de Janeiro, São Paulo, Salvador, Recife und Fortaleza besucht werden.

Je nach Reiseprofil empfiehlt sich eine Malariaprophylaxe, wenn die Regionen Brasiliens mit hohem Malariarisiko gereist wird. Halten Sie hier jedoch Rücksprache mit Ihrem Arzt, da diese Prophylaxe zu unangenehmen Nebenwirkungen führen kann. Ganzjährig besteht hier ein hohes Risiko in den Provinzen Acre, Rondônia und Roraima bzw. ein geringes Risiko in Amapà, Amazonas, Maranhao (W), Mato Grosso (N), Parà (außer Belèm City), Tocantins (W) und den Außenbezirken der Städte Pôrto Velho, Boa Vista, Macapà Manaus, Santarém, Maraba, Rio Branco und Cruzeiro do Sul. Als malariafrei gelten die Ostküste inkl. Fortaleza, Recife, Iguaçu und fast alle Stadtzentren.

Grundsätzlich wird in diesen Regionen empfohlen sich bestmöglich gegen Mückenstiche zu schützen. Dies kann geschehen durch das ganztägige Tragen heller, leichter, körperbedeckender Kleidung (lange Hosen, lange Hemden), dem wiederholten Auftragen von Insektenschutzmittel in den Abendstunden und nachts und dem Schlafen unter einem Moskitonetz.
Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich. Halten Sie in jedem Fall noch einmal Rücksprache mit Ihrem Arzt oder dem zuständigen Tropeninstitut.

Klima/Beste Reisezeit Brasilien

Da Brasilien ein sehr großes Land mit einer flächenmäßig sehr großen Ausdehnung ist, variiert das Klima je nach Region sehr stark. Brasilien hat durch die verschiedenen Höhen- und Luftdruckunterschiede, sowie durch die Nähe zum Ozean für jeden Geschmack etwas zu bieten. Das Land liegt zwischen 5° nördlicher Breite und 34° südlicher Breite und hat daher überwiegend ein tropisches Klima, mit geringen jahreszeitlichen Schwankungen der Temperaturen. Ausgenommen im subtropischen Süden Brasiliens herrscht ein gemäßigteres Klima.
Vor allem in den Bereichen des Amazonasbeckens gibt es ganzjährig reichhaltige Niederschläge, man findet jedoch auch, vor allem im Nordosten Brasiliens, sehr trockene Landstriche mit teilweise langen Dürreperioden. In den höheren Lagen im Süden des Landes kann im Winter der Niederschlag gelegentlich auch als Schnee fallen.
Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt im Norden etwa 28°C und im Süden 20°C.
Der Winter in Brasilien dauert von Mai bis September. Die Temperaturen sinken in dieser Zeit in einigen Städten im Süden und Südosten unter 0° Celsius – Frost und Schnee sind hier auch möglich. Die Tagestemperatur im Sommer kann in einigen Regionen des Landes über 40 ° Celsius betragen.
Wir empfehlen für Ihren Brasilien Urlaub unabhängig von der Jahreszeit immer eine Jacke sowie lange Hose im Gepäck zu haben, da das Wetter besonders in den Bergregionen und in Küstennähe sehr wechselhaft sein kann.

Sprache Brasilien

Die offizielle Amtssprache und für mindestens 97 % der Bevölkerung Brasiliens die Muttersprache ist das Brasilianisch (brasilianisches portugiesisch). Brasilien ist damit das einzige portuguiesisch-sprachige Land Amerikas. Das Brasilianisch unterscheidet sich in der Aussprache und auch durch eine etwas andere Orthographie und Grammatik vom europäischen Portugiesisch. Die Sprachen der indigenen Bevölkerung werden nur noch von etwa 0,1 % der Bevölkerung gesprochen, dazu zählen Guaraní, Makú, Tupi und Gês. Insgesamt werden in Brasilien 188 verschiedene Sprachen und Idiome gesprochen.

Strom Brasilien

In Brasilien schwankt die Stromspannung je nach Region zwischen 110 und 220 Volt (Rio de
Janeiro, São Paulo, Belém, Belo Horizonte, Corumbá, Cuiabá, Curitiba, Foz), so dass man sich stets vor Ort
erkundigen muss. Eine Spannung von 220 Volt hat man in Brasília, Florianópolis, Fortaleza, Recife und São
Luis. 110 Volt benutzt man in Manaus. Die Wechselstromfrequenz beträgt grundsätzlich 60Hz.
Die Steckdosen während Ihrer Brasilien Reise können ebenfalls unterschiedlich sein, daher empfiehlt es sich einen Multiadapter mit zu nehmen

Telefon/Internet Brasilien

Wie inzwischen in den meisten Ländern dieser Erde gibt es auch in Brasilien in den meisten bevölkerten Regionen Internet. Wenn Sie sich während Ihrer Brasilien Reise zuhause melden möchten, wählen Sie die 0049 für Deutschland und dann die Vorwahl ohne die 0.
Ob Ihr Handy in Brasilien funktioniert, hängt neben der Technologie von dem deutschen und dem brasilianischen Mobilfunkanbieter ab. Wir empfehlen Ihnen sich vor Ihres Brasilien Urlaubs bei Ihrem Anbieter zu erkundigen, ob Ihr Handy im Ausland funktioniert und welche Kosten jeweils auf Sie zu kommen.

Transportmittel im Land

Bus Brasilien

Langstreckenbusse sind in Brasilien ein sehr beliebtes und bezahlbares Transportmittel, wenn man sich auf einer kürzeren Strecke von A nach B bewegen möchte. Die Busse der besseren Transportunternehmen sind meist sehr komfortabel, bei Nachtbussen kann man sogar eine Art Sitzbett bekommen und sehr bequem und meist sicher an sein Ziel komme.
Da Brasilien ein flächenmäßig sehr großes Land ist und manche Region nicht an das Hauptverkehrsnetz angeschlossen sind, ist ansonsten das Flugzeug ein sehr wichtiges Fortbewegungsmittel für jede Brasilien Reise.

Flugzeug Brasilien

Aufgrund der weiten Entfernungen innerhalb Brasiliens werden auch Inlandsflüge innerhalb des Landes immer wichtiger.
Es gibt einige nationale Fluggesellschaften, welche die wichtigsten Strecken des Landes mehrmals täglich fliegen. Die in Deutschland bekannteste Airline Brasiliens ist wohl die TAM, welche unter anderem als Star Alliance Partner in Kooperation mit der Lufthansa fliegt und für einen sehr guten Service bekannt ist.

Taxi Brasilien

In den Städten Brasiliens gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Taxis: Die „normalen" Taxis, welche am Straßenrand bei Bedarf angehalten werden. Diese haben pro Stadt auch immer die gleiche Farbe.
Darüber hinaus gibt es noch die teureren, aber noch extra sicheren Taxis, welche telefonisch angefordert werden können.
Das Taxi ist in Brasilien ein sehr bequemes und sicheres Fortbewegungsmittel und deutlich günstiger als ein Taxi in Deutschland. Gezählt wird in den Taxis per Taxameter, welche verschiedene Tarife für Tag- und Nachtfahrten bereit stellen. Bei längeren Fahrten wird vor Abfahrt am Besten ein Festpreis ausgehandelt. Wenn Sie bei Ihrer Brasilien Reisen am Flughafen landen, empfehlen wir immer die offiziellen Flughafentaxis zu nutzen, sollten Sie keinen privaten Transfer über uns gebucht haben.
In den Taxis gibt man normalerweise kein Trinkgeld, der Betrag kann aber gerne zu Gunsten des Taxifahrers aufgerundet werden.

Zug Brasilien

Anfang des 20. Jahrhunderts war der Zug in Brasilien für den wirtschaftlichen Aufschwung besonders wichtig. Durch den schnellen Ausbau des Straßennetzes verlor die Eisenbahn allerdings bald ihre herausragende Stellung und die Zugverbindungen wurden deutlich ausgedünnt. Trotzdem besteht heute noch ein Schienennetz von beinahe 30.000 km Länge.
Für die Wirtschaft hat nun der LKW und die Schifffahrt die Bahn weitgehend abgelöst, als touristische Attraktion gibt es heute noch nostalgische Züge durch einige Berglandschaften.

Trinkgeld Brasilien

In der Regel gibt man am Ende einer geführten Brasilien Reise ein Trinkgeld für Reiseleiter sowie Fahrer. Es ist kein Muss dieses Trinkgeld zu geben, als Anerkennung für gute Leistungen wird es aber sehr gerne angenommen. Als allgemeinen Richtwert empfehlen wir für den Reiseführer etwa 3 – 5 USD pro Person und Tag bei einem Ausflug in der Gruppe und 10 USD bei einem privaten Ausflug. Wir würden empfehlen dem Fahrer etwa die Hälfte dieses Betrages zu geben.
Für alle weiteren Dienstleistungen rechnet man etwa mit einem Trinkgeld von 10%, welches häufig schon im Rechnungsbetrag enthalten ist. Wer mit dem Service sehr zufrieden ist, kann natürlich auch mehr geben. Aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit in Brasilien versuchen viele Menschen mit eventuell für uns überflüssig erscheinenden Dienstleistungen Geld zu verdienen. Wir empfehlen die Parkplatzwächter und –einweiser und ähnliche Arbeiter mit einem Trinkgeld zu unterstützen.
Aber auch Schuhputzer, Tankstellenbedienstete, Friseure etc. sind meist auf das Geld angewiesen und wir sehen Ihre Arbeit und ein Trinkgeld als zusätzliche Unterstützung als sehr wichtig an.
Ausgenommen hiervon sind die Taxifahrer, bei welchen es genügt den Fahrpreis aufzurunden.

Unterkunft Brasilien

Während Ihres Brasiliens Urlaubs werden Sie in wunderschönen Unterkünften übernachten. Je nach Region und Reiseprogramm verbringen Sie Ihre Zeit in tropischen Dschungellodges, modernen Boutique Hotels oder einzigartigen, landestypischen Pousadas. Geben Sie uns einfach Bescheid wie Ihre Wünsche für Ihre Traum Reise in Brasilien aussehen und wir senden Ihnen unverbindlich ein Angebot nach Ihren Vorstellungen zu.
Fast alle Unterkünfte in Brasilien kennen wir oder unsere lokalen Partner persönlich.

Zeitverschiebung Brasilien

Da Brasilien flächenmäßig so ein immens großes Land ist, hat es mehrere Zeitzonen. Darüber hinaus gibt es noch einige Besonderheiten, da einige Bundesstaaten eine Sommerzeit haben, andere nicht. Für allgemeine Mittelwerte kann folgende Einteilung genommen werden: Osten, Nordosten, Süden und Südosten Mitteleuropäische Zeit -4 Std. Mittlerer Westen Mitteleuropäische Zeit -5 Std. und der ferne Westen Mitteleuropäische Zeit -6 Std. Aufgrund der vielen Ausnahmen möchten wir an dieser Stelle noch auf die Seite http://www.uhrzeitbrasilien.com/ verweisen, auf welcher Sie immer die aktuellen Zeiten einsehen können.